Wien, Die WIG 64 Und Der Donaupark

Wien, Die WIG 64 Und Der Donaupark

Allende ist in Chile Symbol für Demokratie und Beginn einer neuen Ära in Chile und ganz Lateinamerika. Auch ein Donauparkweg ist nach Allende benannt. Die Attraktionen der WIG waren auf dem an der Donau liegenden, fast eine Million Quadratmeter umfassenden Areal dicht gesät: Nicht nur der Donauturm, auch zwölf Nationengärten, acht Restaurants, ein eigens angelegter See, eine Liliputbahn, ein 41 Meter hohes Turmgewächshaus und ein Sessellift, mit dem man über die Beete schweben konnte, warteten auf die Gäste aus dem In- und Ausland. Fast eine Million Menschen besuchen die vom 29. Jänner bis zum 9. Februar 1964 stattfindenden Olympischen Winterspiele in Innsbruck (Tirol). Nach dem Ende der Ausstellung war das Gelände vom 12. Oktober 1964 an ohne Eintrittsgebühr frei zugänglich. Fortschritt, Modernität und Innovation sollten mit Hilfe der Ausstellung betont, die Vergangenheit aus dem kollektiven Gedächtnis gelöscht werden. Die AJAX war die klar beste Mannschaft in einer Gruppe wo Spieler aus der Wiener Stadtliga spielten und Mannschaften die Hallenfussball auf sehr hohem Niveau betreiben. Die Schmetterlingswiese im Wiener Donaupark ist ein in gelungenes Beispiel einer ökologisch wertvollen Fläche, die durch Änderung der Pflegemaßnahmen neu geschaffen wurden.

Geheiliget ist auch der Stuhl, auf dem der Papst ruhte, Nachbildung eines Josef-Hoffmann-Möbels aus dem Jahre 1920, hergestellt von einer Firma Wittmann; mit weiteren Nachbildungen will die Firma zu Stuhle kommen. Lilli Licka, Ulrike Krippner: 50 Jahre Donaupark: stadt-planerische Vision und Dimension. Die Wiener internationale Gartenschau 1964 und der Donaupark: Die haben auch mit meiner Kindheit zu tun. Oben haben wir Hebefenster, unten haben wir die alten Originalschiebefenster. Errichtung des Parks: Das Gelände bot sich nach Sanierung als Naherholungsgebiet an, da es in nur 4 km Luftlinie vom Stadtzentrum und nahe der Hauptverkehrsachse an der Reichsbrücke liegt. Vor der Errichtung seien gleich mehrere Dienststellen damit befasst – im konkreten Fall fünf, wie sie ausführte. Aktuelle Teilnahmebedingungen als PDF (80 KB). In diesem wurden skurrilerweise Pflanzen gezüchtet, die künftig als Nahrung für Astronauten dienen sollten. Ich habe viele lustige Stunden, meiner Kindheit damit verbracht, in diesem Park, mit all den genannten Aktivitäten. Andere erfreuen sich über ein besonderes kulturelles Angebot: Das Stück „Die letzten Tage der Menschheit“ wird am 14. Juni im Wiener Burgtheater uraufgeführt – 50 Jahre nachdem der Schriftsteller Karl Kraus mit der Arbeit an diesem Werk begonnen hatte. Ein bis in die 1980er Jahre betriebener Sessellift und eine Schmalspurbahn dienten damals der Beförderung der Ausstellungsbesucher.

Bei der WIG 64 (Wiener Internationalen Gartenschau 1964) beförderte ein Sessellift die Besucher über das Ausstellungsgelände im Wiener Donaupark. Zur WIG 64 gab die Österreichische Post eine Serie von sechs Sondermarken heraus. Alljährlich feiern hier im Juli die sechs bolivianischen Staaten den Geburtstag ihres Befreiers von der spanischen Krone. Zahlreiche Teiche – sechs durch Gerinne mit den Teichen verbundene Kaskadenbecken -, das Fontänenbecken usw. wurden angelegt. Das Büro befindet sich im Erdgeschoss & 1. Stock und hat als Highlight das Loggia mit Grünblick. Highlight unweit der Donaupark! Schon das Betreten des Spielplatzes war immer ein Highlight. Zunächst standen Informationen über das neue Landratsamtsgebäude und die Entwicklung des Landkreises auf dem Programm, bevor die 65 Besucher von der Seniorenbeauftragten über Wichtiges zum Thema “Altwerden im Landkreis Kelheim” informiert wurden. Sie erzielte 2,1 Millionen Besucher und fand internationales Medienecho. Der Begriff Deichgärten dagegen soll verschwinden – er habe zu viele, vor allem auswärtige Besucher irritiert. Dieses Jahr werden 6.000 Besucher erwartet um sich ungarischen Spezialitäten im Geiste der Völkerverständigung hinzugeben. Allerdings mussten die meisten der für die WIG 64 errichteten Bauten im Laufe der Zeit geschlossen und abgetragen werden. Die WIG 64 war ein Projekt der Stadt, um nach dem Krieg neue Grünräume zu schaffen und Stadtteile aufzuwerten.

Die Erfolge österreichischer Sportler und Sportlerinnen tragen viel zum Selbstbewusstsein der Bevölkerung nach dem Krieg bei. Mit der Gartenschau will man die österreichische Hauptstadt als modern und zukunftsorientiert präsentieren. Die Donauparkbahn, auch Schwester der Liliputbahn im Wiener Prater genannt, wurde genauso wie der gesamte Donaupark anlässlich der WIG 64, der Wiener Internationalen Gartenschau 1964, eröffnet. Sie wurde im Jahr 1963 gemeinsam mit dem Bau des Donauparks von der Liliputbahn im Prater errichtet. Auch in Wien werden immer wieder Seilbahnprojekte diskutiert, so wie zuletzt eine über fünf Kilometer lange Gondelbahn („Kahlenbergbahn“), die Einheimische sowie Touristen und Touristinnen von der U4-Station Heiligenstadt mit Stops in Jedlesee und Kahlenbergerdorf hinauf zum Kahlenberg bringen soll – doch dieser Bau ist bis dato weder finanziert noch genehmigt. Wien und die in Wien lebende chilenische Gemeinschaft will „im Jahr des Erinnerns und des Gedenkens“ damit ein Zeichen setzen, dass Verbrechen gegen die Menschlichkeit niemals vergessen werden dürfen – Demokratie und deren Institutionen sind zu wahren, zu respektieren und zu verteidigen. Geschichte: Zwischen 1871 und 1945 bestand hier der Schießplatz Kagran für Schießübungen des Militärs. An der Stelle des heutigen Donauparks befand sich im 19. Jahrhundert jedoch nicht nur die Mülldeponie, sondern auch ein Schießplatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.